Skifahren als Training

Für bedeutet Abfahrtski einfach ein herrliches Erlebnis, und das ist es natürlich auch. Aber Skifahren ist so viel mehr als nur unbeschwerte Tage auf der Abfahrt mit Familie und Freunden.

Alpinski – eine schöne und ganzheitliche Trainingsform
Als Freizeitskiläufer verschwendet man vermutlich keine größeren Gedanken darauf, dass eine gewisse körperliche Anstrengung erforderlich ist, um eine Piste herunterzufahren. Tatsache ist jedoch, dass Skifahren eine ausgewogene Trainingsform ist, die unabhängig von Geschlecht, Alter und Erfahrung für jeden geeignet ist.

Wir haben mit Robert Nilsson gesprochen, Physiotrainer des schwedischen Frauenalpinskiteams, der sagt, dass Skifahren den Aufbau von Körperkraft, Kondition, Koordination, Beweglichkeit und Gleichgewichtssinn fördert. Man trainiert also verschiedene Körperfunktionen und Muskeln gleichzeitig, wenn man einen richtig tollen Tag im Freien verbringt.

Außerdem verbrennt man eine Menge Kalorien beim Skifahren. Robert Nilsson ist der Meinung, dass eine Frau mit einem Gewicht von 65 kg rund 200 kcal während einer halbstündigen Skifahrt verbrennt, bei einem Gewicht von 85 kg sind es rund 250 kcal. An einem ganzen Tag auf der Piste sind das also richtig viele Kalorien. 

Ihre Verbrennung
Mit einem sogenannten MET-Wert (Metabolic Energy Turnover), der angibt, wie viel Energie der Körper bei einer bestimmten Aktivität verbrennt, kann mal selbst ganz einfach ausrechnen, wie viele Kalorien man an einem Tag verbraucht hat. Dies hängt von der Art Ihrer Skiaktivität, Ihrem Gewicht und der Dauer ab. 


Beispiele für MET-Werte pro Aktivität

1,0        Schlafen, Liegen
1,5 Sitzen
2,3 Leichte Aktivität, Stehen, Waschen, Kochen
2,8 Langsames Gehen
3,5 Leichte physische Arbeit, Aufräumen
4-4,5 Schnelles Spazierengehen, Golf
5,0 Sport ohne Sprünge
5,5 Physische Arbeit, Tragen von Gegenständen, Gartenarbeit
6,0 Krafttraining mit Gewichten, Schwimmen, Tennis, Badminton, Radfahren
7,0 Sport mit Sprüngen, Laufen, Fußball, Hockey
8,0 Muskelübungen mit dem eigenen Körpergewicht, Situps, Bankdrücken, Treppensteigen
10,0 Seilspringen, Radfahren in Renngeschwindigkeit


Beispiele für MET-Werte für Skilaufen
 

5 –leichtes Skifahren, Anfänger
6 – mittleres Skifahren, mittelgute Skiläufer
8 – anspruchsvolles Skifahren, Leistungsskiläufer

Wenn Sie festgelegt haben, auf welchem Niveau Sie Ski fahren, können Sie Ihren Energieverbrauch und damit die verbrannten Kalorien ganz einfach berechnen. Nehmen Sie Ihr Körpergewicht und multiplizieren Sie es mit dem MET-Wert, und Sie erhalten Ihren Kalorienverbrauch pro Stunde.

Berechnungsbeispiel
Gewicht: 70 kg
MET-Wert: 5,5 (etwas mehr als ein mittelguter Skiläufer 
Fahrzeit: 45 min (0,75)

70x5,5 = 385 Kalorien pro Stunde
385x0,75 = 289 Kalorien gesamt