Die Geschichte von Valle

Kann Valle schmelzen, und warum ist seine Nase eine halbe Mohrrübe? In den Geschichten über Valle erfahren die Kinder alles darüber, wo Valle herkommt und was er schon alles gemacht hat.

Valle und der magische Schnee

An einem Wintermorgen vor langer Zeit fiel der erste Schnee. Große Schneeflocken schwebten sanft zur Erde hinab. Die Kinder rieben sich gemeinsam den Schlaf aus den Augen und jubelten. Sie wollten den ersten und tollsten Schneemann der Welt bauen. Und mit jedem Tag wurde der Schneemann größer und größer, runder und runder. Sie spielten den ganzen Winter über mit ihm. Er erhielt den Namen Valle, und die Kinder strickten einen roten Schal für ihn. Aber dann kam der Frühling. Valle begann zu schmelzen! Die Kinder
umarmten ihren geliebten Schneemann wieder und wieder. Ihre Tränen vermischten sich mit dem Schmelzwasser. Der Winter war vorüber...

Und da geschah das Wunder. Die liebevollen Umarmungen der Kinder bewirkten einen Schneezauber. Valle strich mit seinen großen Händen über die Köpfe der Kinder. Unsere beiden Freunde blickten direkt in die warmen Augen des Schneemanns. Er war lebendig geworden. Seit diesem Tag kann Valle nie mehr schmelzen. Er wurde aus der Liebe der Kinder gemacht, aus magischem Knuddelschnee.

Valle bekommt eine halbe Mohrrübe als Nase

Die kinder starrten ihren Schneemann an. Valle konnte kaum stillstehen. Die Mohrrübennase wippte auf und ab. Valle war lebendig geworden! Jetzt wollte er auf einmal die ganze Welt entdecken. Wenn man einen ganzen Winter lang stillstehen musste, ist das vielleicht kein Wunder… Es war Frühling, aber es lag immer noch Schnee zwischen den Tannen. Valle zeigte, dass er im Schnee graben wollte.

„Möchtest du Schneehöhlen graben?”, fragten die Kinder.
Valle nickte und rannte los. Die Kinder blickten ihm nach. Valle begann, zwischen den Bäumen ein Loch zu graben. Plötzlich verschwand er mit dem Kopf zuerst in dem Loch. Nur die Füße guckten heraus.
„Warte, Valle”, riefen die Kinder. „Da wohnen doch die Kaninchen!”.

Und ganz richtig. Valle war schnell unten im Kaninchenbau. Neugierig, wie er war, kroch er weiter durch die Gänge, aber das hätte er lieber nicht tun sollen... Im Kinderzimmer wachte das kleinste Kaninchenjunge auf und sah eine große Mohrrübe direkt vor sich. Das Kaninchenjunge war sehr hungrig und nahm einen großen Bissen.

Als Valle wieder nach oben kam, hatte er nur noch eine halbe Mohrrübe im Gesicht. Er berührte seine Nase und sah seine neuen Freunde an. Ob sie ihn wohl auch mit nur einem Möhrenstummel als Nase noch genauso gerne hatten? Die Kinder umarmten ihren Schneemann.

„Natürlich haben wir”, sagte sie. „Wir lieben dich so wie du bist, du verrückter Valle!”

Seit diesem Tag ist Valle der beste Freund der Kinder. Er liebt es, gemeinsam mit ihnen Abenteuer auf der Abfahrt zu erleben. Also halte Ausschau nach einem Schneemann mit nur einer halben Mohrrübe im Gesicht. Dann weißt du, dass es Valle ist, der da vorbeisaust. Immer auf der Suche nach Spaß und Spiel ...

Die liebevollen Umarmungen der Kinder bewirkten einen Schneezauber.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihnen das bestmögliche Kundenerlebnis zu bieten. Indem Sie fortfahren, akzeptieren Sie dass Cookies gemäß der Cookie-Richtlinie von Skistar verwendet werden.